Master-Abschluss für Handelsangestellte

//Master-Abschluss für Handelsangestellte

Heuer schließen die ersten Absolventen der Berufsakademie Handel ab – sie ziehen bereits jetzt positive Bilanz. Diese Ausbildung bietet Teilnehmern die Chance, auch ohne Matura in vier Semestern berufsbegleitend einen akademischen Abschluss zu erreichen.

Wussten Sie, dass der Lehrabschluss in Österreich die häufigste Basis für leitende Positionen und Selbstständigkeit ist? 39 Prozent aller Führungspositionen sind mit Lehrabsolventen besetzt.
Personen, die im Handel tätig sind, beginnen ihre Laufbahn im Allgemeinen mit einer Lehrlingsausbildung. Bisher fehlte ein geeignetes Weiterbildungsangebot für eine akademische Höherqualifizierung. „Mit der Berufsakademie Handel haben wir endlich ein kompaktes und praxisnahes Ausbildungsangebot geschaffen, mit dem sowohl Mitarbeiter als auch zukünftige Unternehmer für Führungsaufgaben im Handel qualifiziert werden“, so Franz Kirnbauer, Obmann der Sparte Handel der Wirtschaftskammer NÖ.

Theorie + Praxis = Erfolg
Die Berufsakademie Handel im WIFI NÖ bietet eine Kombination aus theoretischem Wissen und praxisnaher Ausbildung. „Genau diese Verbindung von Praxis und Fachkompetenz wird in der Wirtschaft stark nachgefragt und verschafft Ihnen einen Karrieresprung“, ist Obmann Franz
Kirnbauer überzeugt.

Voraussetzungen
Die Berufsakademie ist maßgeschneidert für Personen, die eine abgeschlossene Berufsausbildung (vorzugsweise im Handel), Englischkenntnisse und mindestens zwei Jahre Berufspraxis haben. Für den Master-Lehrgang „MSc Handelsmanagement“ benötigen die Teilnehmer einschlägige Berufserfahrung und ein Jahr in Führungsfunktion, oder ein
abgeschlossenes Studium und ein Jahr Berufserfahrung.

„Eine Weiterbildung wie diese habe ich schon lange gesucht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es schwieriger ist am Arbeitsmarkt eine Stelle zu finden, wenn man keinen akademischen Titel hat. Die Berufsakademie Handel ist sehr stark praxisorientiert. Die Trainer kommen aus der Praxis und sind sehr bemüht und engagiert uns etwas beizubringen. Sie setzen sich mit uns zusammen und beantworten all unsere Fragen. Es kommen im Unterricht immer wieder Beispiele vor, die man sofort mit Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag verknüpfen kann. Dadurch kann man das Wissen schneller verarbeiten. Im Lehrplan ist alles Wichtige enthalten, was ich für meinen Karrieresprung bei ADEG benötige.“

Samuel Lenz arbeitet als Schulungsleiter im Bereich Warenwirtschaftssystem bei ADEG. Nach Absolvierung der Berufsakademie Handel wird er bei ADEG ins Controlling wechseln. Er ist im 4. Semester und schließt heuer ab.

Samuel Lenz
„Ich komme aus der Gastronomie und habe eigentlich nach einer Ausbildung im Bereich Betriebswirtschaft gesucht. Eine gute Freundin hat mir dann die Berufsakademie Handel schmackhaft gemacht. Sie ist bereits im 4. Semester. Trotzdem ich aus einer anderen Branche komme, habe mich anfangs gut zurechtgefunden. Jetzt hole ich mir das theoretische Wissen, was mir bisher noch gefehlt hat. Der hohe Praxisbezug spricht für die Berufsakademie Handel. Das Gelernte kann man sofort in den Beruf einbringen. Man wird von den Trainern sehr gut begleitet und betreut. Besonders schätze ich auch den guten Zusammenhalt in unserer Gruppe. Wir sind ein tolles Team.“

Auch Thomas Fischer, derzeit im 2. Semester, hat sich für die Berufsakademie Handel entschieden. Er arbeitet bei SPAR im Warenconrolling und unterrichtet in der Sparakademie.

Thomas Fischer
2017-01-18T08:10:01+00:00