Nicole Schmidinger hatte sich 2016 entschieden die Vorbereitungskurse für die Befähigungsprüfung zur Kosmetikerin am WIFI St. Pölten zu absolvieren. Heute schwärmt die 34-Jungunternehmerin über ihr neues Karriereglück.

Wie verlief bisher Ihr beruflicher Werdegang?

Nicole Schmidinger: Ursprünglich habe ich eine Lehre zur Bürokauffrau absolviert und war lange Zeit in dem Bereich tätig. Der Gedanke im Kosmetikbereich zu arbeiten, schwirrte mir aber immer im Kopf herum. Ich habe auch immer Masken und Beautybehandlungen an meinem Mann getestet. Während meiner Karenzzeit habe ich dann den Entschluss gefasst, eine Kosmetikausbildung zu absolvieren. Für mich war der erste Schritt in die Selbstständigkeit der Vorbereitungskurs für die Befähigungsprüfung zur Kosmetikerin am WIFI St. Pölten.

Was können Sie über den Kurs erzählen?

Der Vorbereitungskurs wurde in drei Teile gegliedert: Theorie, Praxis und dekorative Kosmetik. Im theoretischen Teil wurden Themengebiete, wie etwa die chemischen, physikalischen und anatomischen Aspekte des Kosmetikbereiches behandelt. Die Anwendung kam aber auch nicht zu kurz. In den Praxiseinheiten habe ich zum Beispiel Gesichtsbehandlungen, Wickel anlegen und Make-up an Modellen üben können. Dabei wurden die Anwendungen Schritt für Schritt erklärt sowie Verbesserungsvorschläge mitgegeben. Für mich war besonders das Feedback der Kursleiter sehr hilfreich, da auf individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten näher eingegangen wurde. Zudem konnte ich durch den Kurs viele Inputs für die Tätigkeit in der Selbstständigkeit mitnehmen, da die Lehrenden „aus dem eigenen Nähkästchen“ geplaudert haben.

www.schoenheit-pur.at