„Gibt’s da noch Neues zu erfahren?“ Diese Frage hat sich Michael Ptacek gestellt, ehe er jeweils einen WIFI-Kurs für WORD und für Excel buchte. Schließlich hat er im elterlichen Betrieb schon in den 1990ern vor grün flackernden Schirmen gewerkt. Hat in WORD Grafiken importiert, als das noch eine Sache für Experimentierfreudige war. Und betreut heute die Dokumentenorganisation in einem Unternehmen ebenso wie die IT bei der Feuerwehr.

„Die Aha-Erlebnisse haben nicht auf sich warten lassen“, resümiert er seine Kurserfahrung. Speziell für einen wie ihn, der am liebsten nicht langwierig über Maus und Menü, sondern direkt über die Tastatur arbeitet.  Beschleunigte Formatübernahmen, Wechsel zwischen Verzeichnisebenen auf Tastendruck oder praktische, neue Tastenkürzel: All das konnte er in seine tägliche Arbeit übertragen. Die kleine Gruppe im Kurs hat einen so individuellen wie produktiven Unterricht erlaubt. Ptacek: „Den allwissenden Anwender für MS Office gibt es heute nicht mehr. Nur den, der immer noch effizienter wird.“