Den Lehrgang Human Resources am WIFI Mödling nutzte Nicole Wolf als Sprungbrett für ihr Studium. Die ambitionierte 28-Jährige hat sich ihr Wissen zum Thema Personalmanagement am WIFI angeeignet, welches ihr für ihr Studium an der Donau-Uni Krems angerechnet wurde.

 

Hat Sie das Thema Personalmanagement schon immer begeistert?

Nicole Wolf: Nach der Schule habe ich im Hotel Sacher an der Rezeption zu arbeiten begonnen. Ziemlich bald hat sich herausgestellt, dass Personalmanagement mein Thema ist. Um meinen Drang nach Weiterbildung zu stillen, habe ich jedes Jahr das WIFI-Kursbuch durchgeblättert und bin auch immer fündig geworden. So habe ich schon viele Ausbildungen am WIFI gemacht. Den Lehrgang Human Resources (HR) habe ich heuer im Sommer abgeschlossen und im Herbst mein Studium an der Donau-Uni Krems angefangen.

 

Wovon haben Sie bei den WIFI-Kursen am meisten profitiert?

Besonders wertvoll waren die Erfahrungen aus der Praxis – sowohl von den Trainern als auch von den anderen Teilnehmern. Der HR-Lehrgang war sehr intensiv. Durch die etwas kleinere Teilnehmeranzahl hat sich eine tolle Gruppendynamik entwickelt. Mit einer Kurskollegin, mit der ich immer wieder gelernt habe, ist auch eine Freundschaft entstanden.

 

Zahlen sich die vielen WIFI-Kurse denn aus?

Ich bin der Meinung, dass man auf jeden Fall dafür belohnt wird, wenn man sich stetig weiterbildet. Dass mir der HR-Lehrgang zum Studium angerechnet wurde, zeigt, wie anerkannt die WIFI-Ausbildungen sind. Diese haben mich in den letzten Jahren beruflich weitergebracht und auch in meiner neuen Position als HR-Expertin bei der Firma Hornbach kann ich das gelernte gut umsetzen. Nach meinem Studium werde ich sicher wieder Kurse am WIFI besuchen. Zu den Themen Arbeitsrecht, Personalmarketing und soziale Medien möchte ich mir noch Infos holen.