„Marketing kann mehr, als ich dachte“

//„Marketing kann mehr, als ich dachte“

Den Lehrgang Kreativassistenz in der Wirtschaft hat Anna Baum aus Pixendorf im Bezirk Tulln erfolgreich abgeschlossen. Im Betrieb ihres Mannes setzt die 55-Jährige nun ihr Wissen im Bereich Marketing und Werbung um.

 

Wie kam es dazu, dass Sie sich zu diesem Lehrgang angemeldet haben?

Anna Baum: Mein Mann hat 2002 die Firma HGW Haus- und Gewerbewassertechnik GmbH übernommen und ich erledige seitdem den Bürojob des Betriebes. Da ich bei meiner vorigen Firma die kaufmännische Leitung überhatte, war das Know-how von alltäglichen Büroarbeiten inklusive Buchhaltung vorhanden. Was fehlte, war der Bereich Marketing und Werbung. Eines Tages flatterte ein Flyer des WIFI ins Haus, in dem der Lehrgang Kreativassistenz in der Wirtschaft beworben wurde. Ich fühlte mich sofort davon angesprochen und meldete mich zum Kurs an.

 

Konnten Sie mit dem Wissen gleich etwas anfangen?

Während des Kurses dachte ich mir manchmal: Wozu brauche ich das? – Später habe ich dann alles verstanden und den Zusammenhang erkannt. Welche Faktoren es im Marketing zu beachten gibt, worauf es bei der Werbung ankommt, was wirkt und was nicht, all das machte plötzlich Sinn. Im Lehrgang wurden wir auch von Studenten der New Design University unterstützt – sie halfen mir bei der Entwicklung eines neuen Logos und Firmenfolders. All mein erlerntes Wissen habe ich bei der Abschlusspräsentation einfließen lassen, wo ich die Marke Red Bull beleuchtet habe. Zudem habe ich den ganzen Kurs schriftlich dokumentiert.

 

Wie geht es nun im Büro weiter?

Natürlich geht es jetzt darum, mein Know-how im Betrieb umzusetzen. Der neue Firmenfolder ist fertig, Prospekte sind in Planung und an der Neugestaltung der Homepage wird intensiv gearbeitet.

2017-11-10T09:01:02+00:00